Karl Heinrich Waggerl: „Man will ja seinen nächsten lieben, aber doch nicht den Nächstbesten.“
von zitate-online.de
Methodologie
Organisationsgestaltung
Führung und Training
IT-Management
Versicherungen
Verwaltung
  • Methodologie: Clusteranalyse

    Identifikation von typischen Einstellungs- und Verhaltenskonstellationen von Teilnehmern an Kursen politischer Bildung mittels Clusteranalyse.

    Meine Ausbildung an der Universität Wien brachte die Kenntnis einer Reihe von statistischen Analyseverfahren mit sich, wobei Faktoren- und Diskriminanzanalyse sowie multiple Regression jene Methoden waren, die jeder Student im Laufe seines Studiums mehrfach anwendete.

    Abseits dieses Mainstreams faszinierte mich schon bald die Methodik der Clusteranalyse, abgesehen von der ebenfalls nicht so verbreiteten multidimensionalen Skalierung, die ich in meiner Dissertation anwendete. Erst einige Jahre später wurde mir klar, dass es hier um ein grundlegend anderes Paradigma empirischer Untersuchung ging, die ich als "fallorientiert" zum Unterschied von der "variablenorientierten" Analyse charakterisierte (mehr dazu hier).

    Der nachfolgende Beitrag ist ein Ausschnitt aus einer umfangreicheren empirischen Arbeit, an der ich nur durch eine Sekundäranalyse der vom Projektteam erhobenen Daten beteiligt war. In dieser Arbeit erläuterte ich etwas ausführlicher die von mir entwickelte Kombination von Faktoren- und Clusteranalyse. Die Ergebnisse selbst demonstrieren meiner Meinung nach deutlich, dass dieses Vorgehen wesentlich aussagekräftigere Ergebnisse bringt, als andere Verfahren.

    Download